Der chor.med und das med.orchester sind die Studentenensembles der Medizinischen Universität Wien. Der Chor hat sich im Jahr 2005 konstituiert und ist seit März 2008 ein eigenständiger Verein, das Orchester wurde im Jahr 2017 gegründet. Die Mitwirkenden sind zum überwiegenden Teil Studierende der Medizinischen Universität, stammen aber auch von den übrigen Universitäten.

Der chor.med wurde von Bernhard Angermayr gegründet und mehrere Jahre von ihm geleitet. Vorherige Leiter waren Florian Zaunmayr (2010-2011) und Darko Pleli (2011-2018). Im Jänner 2017 wurde zusätzlich zum chor.med ein neuer Klangkörper, das med.orchester gegründet,welches auch in den Verein aufgenommen wurde. Ab Wintersemester 2018 werden Chor und Orchester von Peter Tiefengraber geleitet.

Der chor.med gestaltet mit seinem musikalischen Repertoire nicht nur die akademischen Feiern der Universität, sondern tritt auch konzertant auf, mitunter auch gemeinsam mit dem med.orchester. Jedes Semester wird ein neues, thematisch abgeschlossenes Programm einstudiert und zur Aufführung gebracht:

  • Wintersemester 2011 Misa Criolla und Navidad Nuestra von Ariel Ramirez, Kirche St. Peter Wien I

  • Sommersemester 2012 "Musical!" mit Musik von Andrew Lloyd Webber, Bockkeller des WVLW

  • Wintersemester 2012 "Ein dunkeler Schacht ist liebe" Liebesliederwalzer und Neue Liebesliederwalzer von Johannes Brahms, Bockkeller des WVLW

  • Sommersemester 2013 "Membra Jesu nostri" von Dieterich Buxtehude, Kirche St. Peter Wien I

  • Wintersemester 2013 "Viva Verdi!" Opernchöre von Giuseppe Verdi, Bockkeller des WVLW

  • Sommersemester 2014: Sakrale Musik von W.A.Mozart, Kirche St. Peter, Wien I

  • Wintersemester 2014: "Wien - Agram / Zagreb - Bec" Weltliche Musik von F. Schubert, J. Brahms, J. Strauss, I. Robic und A. Vucek, Konzerte im Bockkeller des WVLW und im Zagreber Musikverein

  • Sommersemester 2015: Messe in D-Dur von A. Dvorak im Rahmen der neuen Konzertreihe bei den Schotten - GEGENKLANG, in der Schottenkirche, Wien I

  • Wintersemester 2015: Ein deutsches Requiem, op. 45 von Johannes Brahms im Prälatensaal des Schottenstiftes

  • Sommersemester 2016: Requiem d-moll, KV 626 von W. A. Mozart für Soli, Chor und Orchester im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen in der Schottenkirche

  • Wintersemester 2016: Messe, Op. 36 von Charles-Marie Widor im Rahmen der Konzertreihe GEGENKLANG in der Schottenkirche in Wien I

  • Sommersemester 2017: Messe in G, D 167 von Franz Schubert und Kantate "Wer nun den lieben Gott lässt walten" von Felix Mendelssohn Bartholdy im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen in der Schottenkirche

  • Wintersemester 2017: Requiem d-moll, KV 626, von W. A. Mozart für Soli, Chor und Orchester in der Schottenkirche und im Zagreber Musikverein

  • Sommersemester 2018: Messe in G, D 167 von Franz Schubert und zwei Doppelkonzerte im Prälatensaal des Schottenstiftes mit Filmmusik (med.orchester) und Musik der Band The Beatles (chor.med)

  • Wintersemester 2018: Requiem d-moll, KV 626 von W. A. Mozart für Soli, Chor und Orchester in der Kirche St. Josef zu Margareten

  • Sommersemester 2019: Psalm 146 von Anton Bruckner und Klarinettenkonzert Nr.1 von Carl Maria von Weber in der Pfarrkirche in Pinkafeld; Missa solemnis von W.A. Mozart in der Kirche St. Augustin Wien I