Der chor.med und das med.orchester sind die Student*innenensembles der Medizinischen Universität Wien.

Die Mitwirkenden sind zum überwiegenden Teil Studierende der Medizinischen Universität, stammen aber auch von den anderen Wiener Universitäten.

 

Jedes Semester wird ein neues, thematisch abgeschlossenes Programm einstudiert und zur Aufführung gebracht.
 

Der Chor wurde im Jahr 2005 von Bernhard Angermayr gegründet und ist seit März 2008 ein eigenständiger Verein. Im Verlauf wurde der Chor von Florian Zaunmayr (2010-2011) geleitet, Darko Pleli übernahm die Leitung von 2011-2018. Im Jänner 2017 wurde zusätzlich zum chor.med ein neuer Klangkörper, das med.orchester gegründet, welches auch in den Verein aufgenommen wurde. Von 2018 bis 2022 standen Chor und Orchester unter der Leitung von Peter Tiefengraber.

 

Ab dem Wintersemester 2022 werden Chor und Orchester von Florian Oberreiter geleitet (siehe "Leitung").