Florian Oberreiter

Wurde 2000 geboren und wuchs in Flachau (Salzburg/Österreich) auf. In der örtlichen Musikschule wurde er ab seinem siebten Lebensjahr zunächst am Klavier, später auch auf dem Horn und auf der Orgel unterrichtet. 2018 schloss er seine schulische Ausbildung am Missionsprivatgymnasium St. Rupert in Bischofshofen ab und ist seit 2019 Student an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Hier studiert er Kirchenmusik bei Florian Maierl, Thomas Kiefer (Chorleitung) und Johannes Ebenbauer (Orgel) sowie Instrumentalpädagogik Klavier bei Tim Ovens.

 

Seine vielseitige Ausbildung wird laufend ergänzt durch Meisterkurse im In- und Ausland, wo er bereits Unterricht erhielt bei Wolfgang Zerer, Martin Schmeding und Michel Béroff. Neben zahlreichen Engagements als Chorsänger, Kantor und Organist, unter anderem auch bei Radio- und Fernsehgottesdiensten, ist er ab Oktober 2022 als künstlerischer Leiter von Chor und Orchester der Medizinischen Universität Wien tätig.